Das sind wir

Kunst trifft Naturwissenschaften

Das Städtische Wim-Wenders-Gymnasium hat den Profilschwerpunkt „Kunst trifft Naturwissenschaft“.
Unser Anspruch ist es insbesondere die Verbindungslinien der naturwissenschaftlichen Fächer und der künstlerisch-ästhetischen Bildung aufzuzeigen. Dabei gilt die Devise: „Der beste Naturwissenschaftler ist nur so gut, wie seine kreative Idee.“

Lehren und Lernen ist ein kreativer Prozess. Es geht uns hierbei um die Potenziale kollaborativer künstlerisch-forschender Prozesse an der Schnittstelle zwischen den naturwissenschaftlichen und den künstlerischen Fächern in zahlreichen Unterrichtsvorhaben und Projekten in unserem schulischen Kontext.

Ein zentrales Anliegen des Kollegiums ist es, die schulische Arbeit an den individuellen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler zu orientieren und vor allem deren Persönlichkeitsentwicklung zu stärken.

Ein Lernen anhand fächerverbindender Methoden eröffnet spezifische Erfahrungs- und Entwicklungsräume. Transdisziplinare Formen des Lernens in Bezug zur Kunst zeichnen sich durch besondere Anschaulichkeit aus, sie fördern das kreative Denken und eröffnen multiperspektivische Blickwinkel.

Ansprechpartnerin
Koordination Kunst trifft Naturwissenschaft

Anke Lohrer

Dr. Antonietta Zeoli

Dr. Antonietta Zeoli

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner