Rollenspiele vor Originalen

Im Rahmen des Audioguide-Projekts in Kooperation mit dem Museum Kunstpalast haben sich kleine Kunstexperten des Wim-Wenders-Gymnasiums in verschiedene Werke hineinversetzt. Indem sie in die Rollen der im Bild dargestellten Personen geschlüpft sind, konnten sie die Audioguide-Beiträge lebendig gestalten.

Die Kinder entwickelten dabei kreative und zugleich informative Texte in Form von assoziativen Textcollagen, Reimen, Gedichten, fiktiven Mono- und Dialogen für einen Audioguide, der von Ihnen selbst geschrieben und nach den Osterferien mit Hilfe einer Stimmbildnerin im Tonstudio eingesprochen wird.

Regelmäßig fährt der Kurs in das Museum und wird dort von Museumspädagogen durch die Sammlung geführt. Zurück in der Schule wird an den eigenen Texten gearbeitet. Zusätzlich entstehen auch eigene Kompositionen, Hintergrundmusik, Stimmgewirr und Sounds. Der Audioguide soll zur Eröffnung der Neukonzeption der ständigen Sammlung des Museum Kunstpalasts fertig und dort dauerhaft eingesetzt werden.

Warum man das Lernen muss, steht in der RP

Dienstag, 20. November, erschien in der Rheinischen Post ein Beitrag über Allgemeine und Spezialkompetenzen in der Schule. Zum Beitrag geht es hier.

Wim Wenders im Weltraum

„INTO ORBIT – Leben und Reisen im Weltraum“ war das Thema der „FIRST LEGO League“ (Saison 2018/19) am Samstag, 24. November 2018. Zehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 nahmen mit Erfolg an dem Regionalwettbewerb in Korschenbroich teil.

Das Team hatte sich im Rahmen der Talentschmiede Robotik seit Anfang des Schuljahres intensiv mit den Aufgaben beschäftigt. Der Wettbewerb bestand aus den Kategorien Teamwork, Forschung, Roboterdesign und Robot-Game. Erfreulicherweise schafften es die jungen Programmierer beim Robot-Game, bei dem man auf einem rund drei Quadratmeter großen Spielfeld in 150 Sekunden möglichst viele Missionen erledigen musste, bis in das Finale. Auch bei der kreativen Teamwork-Runde waren sie erfolgreich und belegten den 3. Platz. Hier mussten die Teams in einer vorgegebenen Zeit aus Spaghetti, einem Marshmello, Tesafilm und etwas Schnur eine Rakete bauen, die mindestens 15 Sekunden standhält.

Insgesamt hat der Wettbewerb aber auch die Vorbereitung allen viel Freude bereitet. Die Schülerinnen und Schüler haben viel getüfftelt, diskutiert, recherchiert, programmiert, präsentiert, umgebaut und neu wieder zusammen gesetzt. Die nächste Weltraummission kann kommen!

Italien an der Schmiedestraße

Ciao!

Von Mittwoch, 21. November bis Sonntag, 25. November, wird am Wim-Wenders-Gymnasium noch mehr italienisch parliert als üblich. Der Grund: 32 Schülerinnen und Schüler aus unserer Partnerstadt Palermo (Italien) besuchen die Schule.

Nach einem schmetternden „bella ciao“ des Chors zur Begrüßung stehen unter anderem ein Besuch im Rathaus und im tanzhaus nrw auf dem Programm.

Tag der offenen Tür

Das Wim-Wenders-Gymnasium öffnet am Samstag, 1. Dezember, 11-16 Uhr, Tür und Tor für alle Interessierten. Von Modell-Zeichnungen bis zum „Mord am Rettich“ – Das vorläufige Programm gibt es jetzt zum herunterladen:

Programm 2018

Training mit Ex-Fußballprofis

Im Rahmen des Projektes „Fit für die Schule“ besuchten die beiden Ex- Profis Marcel Witeczek und Michael Klinkert das Wim-Wenders-Gymnasium. Die Spezialtrainingseinheit war lehrreich, intensiv und spannend. Die beiden Ex-Bundesliga-Profis werden zukünftig in regelmäßigen Abständen Trainingseinheiten am WWG anbieten.

Ein rundum gelungenes Event!

58. Mathematik-Olympiade – Schulrunde

Heute versammelten sich besonders mathematisch-interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 zur ersten Runde (Schulrunde) der diesjährigen Mathematik-Olympiade. In einer 45-minütigen Arbeit bearbeiteten sie Fragestellungen wie z.B. „An welchem Wochentag fand das Gespräch statt?“ oder „Welches Kind hat welche zwei Haustiere?“.
Klingt nicht nach Mathematik? Ist es aber! Die Lösungen verlangen strukturiertes Denken, systematisches Lösen und oft auch Kombinatorik. Es zählt hier nicht nur das richtige Ergebnis, sondern viel mehr der vollständige und nachvollziehbare Lösungsweg. Die erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler werden sich für die 2. Runde am 15. November am Max-Planck-Gymnasium qualifizieren und dort auf anderer Schülerinnen und Schüler aus Düsseldorf antreten. Wir sind also gespannt.

Mit mathematischen Grüßen

Oleg Yasnogorodskiy und Stefan Möllenberg

Schüler: klein – Spielfreude: groß

Bei der Premiere des Stücks „short poeple“ der Talentschmiede Schauspiel sprachen die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler im Theatermuseum, mit Witz aktuelle Probleme an.

Ohne Vorhang, ganz direkt beginnt das Stück „short people“ am Donnerstagabend, 4. Juli, 2018. Die Bühne im Theatermuseum ist fast leer die Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt. Mit viel Leichtigkeit und Spielfreude ziehen sie das Publikum (Eltern, Geschwister und Lehrer) unmittelbar in ihren Bann. Die Handlung ist aktuell: Die Schüler fordern eine neue Schule, die Politik hat kein Geld und schrumpft in verzweifelter Suche nach einer Lösung die Kinder. Witzige Situationen glaubhaft und mit gutem Timing dargestellt sind die Stärken des Stücks.

Ein Schuljahr haben sich die zehn Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Astrid Mühle an dem Stück gearbeitet. Mit viel Liebe zum Detail und Unterstützung der Talentschmiede Bühnenkunst unter Leitung von Frau Lohrer haben sie ein sehenswertes Stück auf die Bühnenbretter gezaubert.