Wettlauf zur Anmeldung im WDR

Der WDR sendete am 18. Februar in der Lokalzeit Düsseldorf einen Beitrag über die Anmeldung am Wim-Wenders-Gymnasium. Den vollen Beitrag gibt es hier.

Eine Nacht Museum

Das Wim-Wenders-Gymnasium nimmt am 6. April 2019 als Sonderstandort an der Düsseldorfer Nacht der Museen Teil. Von 19 bis 23 Uhr sind die Tore der Schule geöffnet. Das Wim-Wenders-Gymnasium wird durch den Shuttle Bus der Nacht der Museen angefahren, so dass alle Interessenten problemlos den Standort erreichen können. Das Programm birgt so einige Überraschungen. Das ist nicht verwunderlich bei dem Namensgeber und dem ungewöhlichen Schulprofil.

Zum offiziellen Programm geht es hier. Karten gibt es für 14 € im Sekretariat.

Seit Sommer 2018 bereiten Künstler gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern Ausstellungen und Präsentationen vor. Genauere Informationen folgen.

Rollenspiele vor Originalen

Im Rahmen des Audioguide-Projekts in Kooperation mit dem Museum Kunstpalast haben sich kleine Kunstexperten des Wim-Wenders-Gymnasiums in verschiedene Werke hineinversetzt. Indem sie in die Rollen der im Bild dargestellten Personen geschlüpft sind, konnten sie die Audioguide-Beiträge lebendig gestalten.

Die Kinder entwickelten dabei kreative und zugleich informative Texte in Form von assoziativen Textcollagen, Reimen, Gedichten, fiktiven Mono- und Dialogen für einen Audioguide, der von Ihnen selbst geschrieben und nach den Osterferien mit Hilfe einer Stimmbildnerin im Tonstudio eingesprochen wird.

Regelmäßig fährt der Kurs in das Museum und wird dort von Museumspädagogen durch die Sammlung geführt. Zurück in der Schule wird an den eigenen Texten gearbeitet. Zusätzlich entstehen auch eigene Kompositionen, Hintergrundmusik, Stimmgewirr und Sounds. Der Audioguide soll zur Eröffnung der Neukonzeption der ständigen Sammlung des Museum Kunstpalasts fertig und dort dauerhaft eingesetzt werden.