Nähen

Nähen von Hand

Mit einfachen Nähtechniken werden zunächst kleine Taschen und Kissen aus Filz hergestellt. Dabei üben wir das Einfädeln und lernen Vor- und Rückstiche, aber auch, wie man Stoffteile zusammensteckt und zuschneidet. Danach können wir noch weitere Stiche lernen und nach eigenen Ideen kleine Stofftiere oder Ähnliches herstellen.

Bei der Beschäftigung mit dem Material Stoff stellen sich Fragen wie:

Welche Arten von Stoffen gibt es? Wie unterscheiden sie sich und wofür eignen sie sich?

Beim Experimentieren mit ähnlichen oder unterschiedlichen Stoffen finden wir heraus, wie sie sich beim Zusammennähen und Aufhängen verhalten. Aus dieser Beschäftigung kann eine große Gemeinschaftsarbeit werden oder viele einzelne kleine Arbeiten.

Nähen an der Maschine

Wir lernen die Funktionen der Nähmaschine kennen und wichtige Regeln, die im Umgang mit der Maschine zu beachten sind. Dann machen wir den „Nähmaschinen-Führerschein“. Dafür lernt jedes Kind: Faden einlegen, geradeaus, rückwärts und Kurven nähen und vieles mehr. Mit dem „Führerschein“ in der Tasche können wir z.B. Zipfelmützen, Säckchen mit Saum und Kordel nähen.

Was ist ein Schnittmuster und was macht man damit?

Um dreidimensionale Objekte oder Kleidungsstücke zu erarbeiten, zerlegen wir abgelegte Kleidungsstücke in Einzelteile und überlegen zunächst, was wir daraus machen können (z.B. Teile aus unterschiedlichen Kleidungsstücken zu einem neuen Teil zusammennähen, Teile auf Papier kopieren). Entsteht daraus vielleicht ein Clownskostüm, oder ein „Mehrpersonenkleidungsstück“?

Jedes Kind entwirft ein eigenes Projekt und stellt es in der Runde vor, dann planen wir gemeinsam die Umsetzung.

Nähen und Kunst

Als Künstlerin habe ich selbst schon viel genäht, z.B. große Stoffobjekte, die zwischen Bäumen oder Häuserwänden hängen, oder Treppenhäuser und Rocksäulen aus einfarbigen oder bunten Stoffen und aus fertigen Kleidungsstücken. Wir schauen uns an, was Künstler oder Designer aus Stoff machen und wie sie arbeiten. Daraus entwickeln wir eigene Ideen.

Wer mehr über meine Kunst wissen möchte, kann auf meiner Homepage nachsehen: http://www.ulrikekessl.de.