Studio Lab-AG

Das Gymnasium an der Schmiedestraße als Ganztagsschule befindet sich im Aufbau. Diese faktische Umbruchsituation im wahrsten Sinne des Wortes ermöglicht der Schulleitung Schulraum alternativen Nutzungen zu zuführen, bevor die Abrissarbeiten im Frühjahr / Sommer 2019 beginnen.

Die Idee einen ganzen Häuserblock, hier der Block C des Schulgebäudes, für Künstler, Ingenieure und Wissenschaftler zu öffnen, bietet die Möglichkeit der Profilschärfung und gibt Kindern und Jugendlichen Raum um in und mit multiprofessionellen Teams auf dem Schulgelände zu arbeiten.

Künstler(in), Ingenieur(in), Künstler(in) bzw. Wissenschaftler(innen) entscheiden sich für einen „alten“ Klassenraum, der kurz vom dem Abriss steht. Ein Jahr lang kann er oder sie darin wirken. Hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt.

Einmal in der Woche sind die Labors und Ateliers für die Schülerinnen und Schüler geöffnet: In dieser Zeit kommen interessierte Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen vorbei und mit den Akteuren ins Gespräch und ins Wirken. Am „Tag der offenen Tür“ (01.12.2018), in der „der Nacht der Museen“ sollen die Ateliers geöffnet werden.

Mehrsprachigkeit gehört zu den Schlüsselqualifikationen unserer interkulturellen Gesellschaft. So ist es nicht verwunderlich, dass am Wim-Wenders Gymnasium Dozenten in einer den Kindern nicht unbekannten Fremdsprache, wie Englisch und/oder Französisch unterrichten.