Talentschmieden in der Lokalzeit

Bühnenkunst, Tanzen und Robotik – einen kleinen Einblick in die Talentschmieden zeigte am 18. Januar die WDR Düsseldorf Lokalzeit. Live im Studio erläuterte Schulleiterin Dr. Antonietta Zeoli die Hintergründe.

Orkan „Friederike“ dominierte die WDR Lokalzeit Düsseldorf am 18. Januar 2018 um 19.30 Uhr. Ein kleiner Beitrag über die Talentschmiede des Gymnasiums brachte Ruhe in die stürmische Sendung. Als fester Bestandteil des Unterrichts können die Schülerinnen und Schüler in einem der vielseitigen Angebote ihre Talente entdecken und fördern. Der Fernsehbeitrag stellte exemplarisch die Aktivitäten Robotik, Bühnenkunst und Tanz vor.

Der „Spaß an der Bewegung“ war den Kindern der Talentschmiede Tanz anzusehen, als sie ausnahmsweise im Klassenzimmer ihr Bewegungen zur Musik einstudierten. Ausnahmsweise „rockten“ die jungen TänzerInnen in der Schule um selbstständig ein Video für die Talentschmiede zu drehen statt im Tanzhaus NRW.

Aufräumen und Putzen mag fast niemand so richtig. In der Talentschmiede Robotik entwickeln die Schüler eine Lösung für diese Alltags-Probleme. Mit kreativen Ideen programmieren sie ihre LEGO MINDSTORMS®-Roboter so, dass sie mühelos diese Aufgaben erledigen.

Nähen, Malen und Gestalten: In der Talentschmiede Bühnenkunst begleiten die Schülerinnen und Schüler das Stück „Die größte Gemeinheit der Welt“ indem sie Kostüme, und Bilder und Fotos rund um das Werk am Jungen Schauspielhaus kreieren.

Der Beitrag ist auf den Facebook-Seite der Lokaltzeit abrufbar: hier klicken zum Video.